Neue Kurse

Aufbaukurs Psychoanalytisch-Systemische Therapie
Start: September 2018

mehr Informationen


Weiterbildungskurs Systemisches Coaching
Start:
Januar 2019

mehr Informationen


Aufbaukurs Psychoanalytisch-Systemische Paartherapie
Start:
März 2019

mehr Informationen


Nächster Vortrag + Seminar

Sebastian Baumann, Berlin

Arbeit mit inneren Anteilen/innerer Familie/innerem Parlament

Freitag, 21.09.2018, 19.30 Uhr, Vortrag
Samstag, 22.09.2018, 9.30 bis 17 Uhr
Seminar zum o.g.Thema

 
Wir sind Viele – Die Arbeit mit inneren Anteilen / dem inneren Verein

Die Konzeption von verschiedenen Persönlichkeits- bzw. Selbstanteilen die unsere Gesamtperson ausmachen, ist ein wichtiges Bindeglied zwischen psychoanalytischer und systemischer Tradition. Innerhalb der systemischen Theorie verlinken sie die Arbeit im Mehrpersonensetting mit Einzelpersonen und deren Mehr-Persönlichkeitsanteilen. Während es bei Freud hieß: „Wo Es war soll Ich werden“ rücken systemische Ansätze die Beziehungsgestaltung von Anteilen, die Klienten selbst an sich entdecken, in den Fokus. Welche Teile werden abgewertet, welche nehmen einen zu großen Raum ein? Welche stehen mit anderen auf Kriegsfuß und was braucht es damit sich Friedenspfeifen rauchen lassen? Welche Teile erfüllen transgenerationale Aufträge und welche wollen erst noch entdeckt werden? Und was ist, wenn bestimmte Anteile immer wieder in Partnerschaften aneinandergeraten?

mehr Informationen




Dr. Elisabeth Wagner, Baden (Österreich)

Emotionsbasierte systemische Therapie

Freitag, 23.11.2018, 19.30 Uhr, Vortrag
Samstag, 24.11.2018, 9.30 bis 17 Uhr,
Seminar zum o.g.Thema

Die der Systemischen Therapie zugrundeliegende Theorie hat lange Zeit auf die Konzeptualisierung intrapsychischer Prozesse verzichtet. Fokussierung der Interaktion, konstruktivistische Bescheidenheit und Auftrags- und Lösungsorientierung ermöglichen in den meisten Fällen ein wirksames therapeutisches Vorgehen, ohne dass diesem ein differenziertes Verständnis des Mentalen zugrundeliegt. In Vortrag und Seminar wird ausgeführt, wie unter synergetischer Perspektive intrapsychische Prozesse und ihre Störungen konzeptualisiert werden können und wie dies auf der Basis eines professionellen Fall- und Wirkverständnisses das Interventionsrepertoire Systemischer TherapeutInnen bereichert.
Dabei wird vor allem das affektive Erleben fokussiert und der Einsatz von Methoden zur Affektklärung und -bearbeitung beschrieben.

mehr Informationen


Neue Angebote in der APF-Werkstatt

Hier finden Sie weitere Fortbildungsangebote für Fachkräfte aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, aus dem medizinischen und den beraterisch/therapeutischen Arbeitsfeldern sowie Fortbildungsangebote für Führungskräfte, Berater & Personalentwickler.