Sebastian BaumannSebastian Baumann, Berlin

Arbeit mit inneren Anteilen/innerer Familie/innerem Parlament

Freitag, 21.09.2018, 19.30 Uhr, Vortrag
Samstag, 22.09.2018, 9.30 bis 17 Uhr, Seminar zum o.g.Thema


Wir sind Viele – Die Arbeit mit inneren Anteilen / dem inneren Verein

Die Konzeption von verschiedenen Persönlichkeits- bzw. Selbstanteilen die unsere Gesamtperson ausmachen, ist ein wichtiges Bindeglied zwischen psychoanalytischer und systemischer Tradition. Innerhalb der systemischen Theorie verlinken sie die Arbeit im Mehrpersonensetting mit Einzelpersonen und deren Mehr-Persönlichkeitsanteilen. Während es bei Freud hieß: „Wo Es war soll Ich werden“ rücken systemische Ansätze die Beziehungsgestaltung von Anteilen, die Klienten selbst an sich entdecken, in den Fokus. Welche Teile werden abgewertet, welche nehmen einen zu großen Raum ein? Welche stehen mit anderen auf Kriegsfuß und was braucht es damit sich Friedenspfeifen rauchen lassen? Welche Teile erfüllen transgenerationale Aufträge und welche wollen erst noch entdeckt werden? Und was ist, wenn bestimmte Anteile immer wieder in Partnerschaften aneinandergeraten?


Neben der Vorstellung unterschiedlicher Ausgangspunkte zur Arbeit mit inneren Anteilen (Schulz von Thun, Gunther Schmidt, Therapie mit der inneren Familie, Ego-State Therapie, Transaktionsanalyse) können kreative und erlebnisorientierte Methoden für den therapeutischen Alltag kennengelernt und ausprobiert werden. Fallbeispiele aus der eigenen Praxis von TeilnehmerInnen und  Dozent werden besprochen.

Sebastian Baumann, Dipl.-Psych., Systemischer Therapeut (SG), Systemischer Supervisor (SG), Hypnotherapeut (M.E.G.), Sexualtherapeut (isiberlin), Lehrtherapeut (IF Weinheim).In freier Praxis in Berlin mit den Schwerpunkten Einzel-, Paar- und Sexualtherapie sowie Supervision tätig. Bis 2011 in leitender Funktion bei der kommunalen Familienberatungsstelle Düsseldorf.
Studium der Religionswissenschaften in Florenz und Fribourg (CH).
Ehemaliger Geschäftsführer und jetziger Vorstandsbeauftragter Psychotherapie der Systemischen Gesellschaft; Begleitung der sozialrechtlichen Anerkennung systemischer Therapie. Dozententätigkeit an mehreren staatlich anerkannten Ausbildungsstätten für Psychologische Psychotherapeuten und in der Weiterbildung für Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie (Systemische Therapie als Zweitverfahren).